FDP-Gernsheim

Autor: Ulrich Kummetat

Interesse an der Kommunalpolitik…?

UlrichKummetat3Haben Sie Lust an politischer Arbeit und wollen Sie mithelfen, das Gesicht der Gesellschaft zu verändern bzw. auf die Herausforderungen der Zukunft aufzunehmen und nach Möglichkeit optimal auszurichten?  Nur wer mitmacht kann auch mitreden und muss sich nicht den Vorwurf machen, das Handeln anderen überlassen zu haben.

Wer meint, dass man zumindest darüber nachdenken sollte, dem bietet die FDP an, mitzumachen und die Arbeit  an der Basis kennenzulernen.

Wagen Sie den Versuch und treten in Kontakt mit uns, damit wir darüber sprechen können und die Chancen auszuloten, ob es zu einer sinnvollen Zusammenarbeit kommen kann. Verlangt werden aus unserer Sicht nur ein gesunder Menschenverstand und eine demokratische Einstellung.

Rufen Sie mich einfach an 06258-4867, Handy: 0179-1233474 oder schicken mir eine Mail: info@fdp-gg.de

Ich freue mich auf ein Zeichen von  Ihnen

Ulrich Kummetat

 

„Enkelfitte Alterssicherung“

FDP Gernsheim ist  gegen das „Rentenreformpaket“

 vlcsnap-2013-01-24-09h16m44s247Ergänzend zu ihren europapolitischen Informationen spricht sich die FDP Gernsheim gegen das aus ihrer Sicht „ungerechte Rentenpaket“ der Bundesregierung aus. Die „Rente mit 63“ klinge gut wie „Freibier für alle“, müsse aber von Arbeitnehmern und Rentnern in Gernsheim und ganz Deutschland teuer bezahlt werden, so Ulrich Kummetat, Ortsvorsitzender. Die Liberalen haben sich daher in einem Schreiben an die Bundestagsabgeordneten der CDU und SPD gewendet und sie gebeten, in Ausübung ihres freien Mandates gegen das Rentenpaket zu stimmen. Die Rentenreform wird weitreichende Konsequenzen für die nachfolgenden Generationen haben: leere Rentenkassen, steigende Rentenbeiträge und eine Verschärfung des Fachkräftemangels. Die Liberalen wollten hingegen die Alterssicherung „enkelfit“ machen. Hierzu wird es zu zentralen Aktion der Landespartei kommen.

Am 25. Mai FDP wählen!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

LambsdorffSie treffen am 25. Mai eine wichtige Entscheidung: Können sich die Liberalen in Europa weiter mit starker Stimme für solide Finanzen, Soziale Marktwirtschaft und weniger Bevormundung  einsetzen? Oder erzwingen die radikalen Protestparteien eine große Koalition wie in Berlin? Weiterlesen „Am 25. Mai FDP wählen!“

Rentenreform der Großen Koalition gefährdet Handwerk und Mittelstand in Hessen

WIESBADEN – „Die FDP ist nach wie vor entsetzt darüber, mit welcher Chuzpe CDU Florian Rentschund SPD auf Bundesebene die Rentenkassen in nur einer Wahlperiode gezielt plündern. Gleichzeitig wird der Rentenbeitrag von Arbeitnehmern und Unternehmern derzeit künstlich hoch gehalten, der Fachkräftemangel verstärkt und die Agenda 2010 rückabgewickelt“, so der Fraktionsvorsitzende der FDP-Landtagsfraktion, Florian RENTSCH.

Weiterlesen „Rentenreform der Großen Koalition gefährdet Handwerk und Mittelstand in Hessen“

Ein Hallenbad für drei Kreise?

vlcsnap-2013-01-24-09h14m31s193Liest man den Artikel im Ried-Echo vom 12.02.2014, kommt man zu der Überzeugung, dass die Hallenbäder im Kreis, ja sogar über die Grenzen des Kreises hinaus,  politisch thematisiert werden.  Dies kann man nur begrüßen und hoffen, dass diese Intentionen auch ins Ziel treffen. Wir in Gernsheim wissen, dass der Besuch von Schwimmbädern außerhalb von Gernsheim z.B. in Groß-Gerau oder Bensheim nur eine Notlösung sein kann und immer zu Lasten der Schulstunden geht. Weiterlesen „Ein Hallenbad für drei Kreise?“

Kein Geld für Umfrage und kein Cabriobad

 

vlcsnap-2013-01-24-09h14m31s193In dem Artikel im Ried-Echo vom 05.12.2023 sind meine Anregungen in einem Zitat wiedergegeben worden. Sie bezogen sich auf mögliche Einsparungen beim Abriss des Gernsheimer Hallenbades. Voran gegangen war ein Expertengespräch des FDP-Kreises Groß-Gerau, am 25.11.2013, zum Thema „Bestandssicherung kommunaler Hallen- und Freibäder“ mit dem Ergebnis: Der Bau eines Bades und sein Betrieb sind immer auf Zuschüsse angewiesen und bedürfen deshalb einer genauen, detaillierten Bestandserhebung sowie unkonventioneller Lösungsvorschläge. Weiterlesen „Kein Geld für Umfrage und kein Cabriobad“

Rechnungshof – Kommunalbericht 2013

Noll: Dringender Handlungsbedarf bei kommunaler Haushaltskonsolidierung

alexander_noll WIESBADEN – „Der Rechnungshof hat heute in der Veröffentlichung des Kommunalberichts 2013 die Kritik und die Forderungen der FDP zur Lage der Kommunalfinanzen geteilt. So verfügen die hessischen Kommunen im Vergleich zu den Kommunen der anderen Flächenstaaten über ausgesprochen hohe Einnahmen. Mit diesen Einnahmen könnten die Kommunen in nahezu allen anderen Flächenländern ihre Ausgaben decken. Das große Problem der hessischen Kommunen liegt in den höchsten Ausgaben aller Bundesländer“, so Alexander NOLL, haushalts- und finanzpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion. Weiterlesen „Rechnungshof – Kommunalbericht 2013“

Was nun, Frau Merkel und Herr Bouffier? Phyrrussieg der CDU

vlcsnap-2013-01-24-09h14m31s193Riesiger Jubel auf den Wahlpartys der CDU am 22. September in Deutschenland und Hessen.  Man hatte dazugewonnen, bundesweit in einem  beachtlichen und hessenweit in einem bescheideneren Maß.  Und ganz nebenbei scheint auch die Aktion, den Liberalen die Zweitstimme zu verwehren, voll im Sinne der CDU aufgegangen zu sein. Die FDP ist in den Reißwolf der CDU gekommen, hat diese Tortur bundesweit nicht überlebt und liegt in Hessen auf der Intensivstation. Weiterlesen „Was nun, Frau Merkel und Herr Bouffier? Phyrrussieg der CDU“

Sigmar Gabriel Vizekanzler? Nein, er will Bundeskanzler werden!

vlcsnap-2013-01-24-09h16m44s247Können Sie sich vorstellen, dass Sigmar Gabriel Vizekanzler wird? Nein, nicht einmal er will das, denn er will Bundeskanzler werden.

Dies könnte das Szenario nach der Bundestagswahl sein, wenn es nominal weder zu einem Bündnis von Rot-Grün noch von Schwarz-Gelb kommen könnte. Weiterlesen „Sigmar Gabriel Vizekanzler? Nein, er will Bundeskanzler werden!“

Wir sind schon genug gemolken worden!

972215_10151693534664584_1854846413_n66793_10151693538919584_1407993382_n